HöhenLuft Lahntal

Am Wochenende kamen wir sozusagen auf der Durchreise durchs Lahntal und machten dann einen Stop in Bad Ems um eine kleine Wanderung anzuhängen. Und zwar hatten wir uns spontan den Premiumwanderweg “HöhenLuft” ausgesucht. Weil wir beim loswandern die Infotafel mit den Richtungsangaben verpasst haben, sind wir allerdings entgegen der angedachten Richtung gelaufen.

In unserem Fall führte uns die Route deshalb von der Kurstadt Bad Ems zuersteinmal hoch hinauf zum Concordia-Turm. Dieser Wegabschnitt hat für uns gleich zu Beginn eine Überraschung parat - er führt nämlich durch den Treppenaufgang eines Parkhauses. Nachdem man die Treppenstufen erklommen hat, gelangt man über einen Durchgang auf einen wirklich schönen, schmalen Felsenpfad, der nun den Hang hinauf führt. Dieser Teil des Weges ist im übrigen auch Teil des insgesamt fast 300km langen Lahnwanderwegs. Unterwegs kommt man als erstes kleines Highlight an den “Heinzelsmannshöhlen” vorbei, kleine Höhlenartige Karströhren, die ihren Namen durch lokale Sagen erhielten.

Danach folgen mehrere Aussichtspunkte dicht aufeinander, alle mit wunderschönem Weitblick über Bad Ems und das Lahntal, bis wir schließlich ganz oben auf der Anhöhe den Concoria-Turm mitsamt Ausflugslokal erreichten. Weil hier sowiso recht viel los war, hielten wir uns nicht lange auf, sondern gingen direkt weiter. Wie es bei solchen beliebten Ausflugzielen immer ist, begegneten wir danach auch kaum noch anderen Wanderern. 

Abwechselnd über offene Wiesen und durch kleine Waldstücke geht es weiter, zunächst parallel oberhalb der Lahn. Unterwegs gönnten wir uns an einer blühenden Wildblumenwiese eine kleine Vesperpause mit tollem Ausblick, bevor wir dann das letzte Stück nach Kemmenau, und damit dem höchsten Punkt der heutigen Wanderung, zurücklegten.

Dort taucht der Weg wieder in den Wald ein. Das erste Teilstück war hier auch noch recht schön, auf etwa halber Höhe war der Weg allerdings von schwerem Gerät leider etwas verunstaltet und durch die tiefen Spurrinnen sehr matschig, obwohl es eigentlich seit Tagen nicht geregnet hatte.

Oberhalb von Bad Ems wird der breite Waldweg dann wieder zu einem schmaleren Felsenpfad und führt recht Steil abwärts zur Stadt. Unterwegs passiert man zunächst den Bismarckturm, bei dem ein Biergarten zur Pause einlädt. Dann unterquert man auf weitläufigen Serpentinen zweimal die Kurwaldbahn, eine der steilsten Standseilbahnen der Welt. Entlang des Weges gibt es an der Margaretenhöhe noch einmal eine schöne Aussicht auf die Stadt, bevor man auch schon wieder in die Stadt eintritt. Über eine steile Gasse legt man die letzten Meter zurück zum Ausgangspunkt.

All in all the "Premiumwanderweg HöhenLuft" is definitely worth a visit. For the most part, the actuall trail is really nice to walk and very diverse.  We really enjoyed the fact that it has only very few sections along roads or forest roads. Especially the "Baedeckers Felsenweg" is a real treat. The views into the Lahn river valley are really beautiful and absolutely worth the strain of the hike.

0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Zur Datenschutzerklärung